4.  Bundeskongress Elternbegleitung

Am 9. und 10. Juni 2021 findet der 4.  Bundeskongress Elternbegleitung in digitaler Form statt. Seit 2011 wurden bundesweit bis heute 13500 Fachkräfte zu Elternbegleiterinnen und Elternbegleitern qualifiziert. Der erste Veranstaltungstag ist ausgerichtet für alle Interessierten, die im breiten und vielfältigen Bereich der Familienbildung und Elternbildung tätig sind,  der zweite ausschließlich für qualifizierte Elternbegleiter/ innen.

Neben einer Expert*innen-Runde zum Thema, was „Elternbegleitung“ im letzten Jahrzehnt für Familien erreicht hat und für die Zukunft noch erreichen kann wird sich auch Bundesfamilienministerin Franziska Giffey aktiv unter die Zuhörerschaft mischen und über aktuelle familienpolitische Ereignisse, Aktionen und Programme berichten. Darüber hinaus werden moderierte fachspezifische Workshops angeboten. Haben Sie Interesse ? Hier geht´s zur Anmeldung.

 

 

Das Trägerkonsortium

Sechs bundesweit tätige Träger der Familienbildung haben im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) die Weiterqualifizierung Elternbegleiter/in entwickelt.
Folgende Verbände beteiligen sich an dem Trägerkonsortium:

Gemeinsam haben wir im Rahmen des Bundesprogramms Elternchance ist Kinderchance ein Curriculum in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Sigrid Tschöpe-Scheffler zur Qualifizierung von Haupt- und nebenamtlichen Fachkräften der Familienbildung zur Elternbegleiterin/ zum Elternbegleiter entwickelt. Wir bündeln die jeweiligen Stärken und unterschiedlichen Kompetenzen der Verbände, um gemeinsam verbände- und konfessionsübergreifend dafür einzutreten, dass die Bildungschancen von Kindern insbesondere aus sozial benachteiligten Familien verbessert werden.

Weitere Informationen zu den Verbänden

 

 

Postionspapier Elternchance

Mit den anderen Trägern des Konsortiums hat die DEAE nach mittlerweile fünf Jahren gemeinsamer Arbeit fachpolitische Ziele formuliert, ausgehend von unseren Kooperationserfahrungen und der Breitenwirkung unseres Fortbildungsprogramms.

mehr

 

Zum Seitenanfang